Digitale Videoüberwachung 

In der Videotechnik vollzieht sich ein Übergang von der analogen zur digitalen Technik.

Die ursprünglich analogen Signale verlieren als Digitaldaten ihre videotechnischen Spezifika. Dabei können die Verteilungswege der analogen Fernsehtechnik wie Kabel, Satellit und terrestrische Sendewege für die Digitalübertragung weiter genutzt werden. Die künftige und moderne Videotechnik wird durch eine enge Verknüpfung mit den Bereichen Computertechnik und Telekommunikation gekennzeichnet sein.

Die Vorteile der digitalen Videosignalverarbeitung ergeben sich aus der Darstellung des Signals als binär codierte Zahlenwerte. Digitaldaten sind auch flexibler als Analogdaten verarbeitbar. Die digitalen Daten können einfach umgeordnet und optimal an Übertragungskanäle angepasst werden. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit der Fehlerkorrektur, was die Datensicherheit besonders steigert. Die Daten sind mit heutiger Technik auch kaum noch zu verfälschen.

Digitale Videoüberwachung