Luftmassenmesser

 

 

Sensoren - Luftmassenmesser

 

Mit zunehmender Relevanz der CO2-Reduzierung werden auch Luftmassenmesser immer wichtiger für ein optimales Mischungsverhältnis. Luftmassenmesser sitzen direkt hinter dem Luftfilter im Ansaugrohr und liefern Informationen über Temperatur, Luftfeuchtigkeit und die Menge der angesaugten Luft.

 

Trotz ihrer sehr kompakten Bauweise verfügen sie über eine hochpräzise Technik, mit der sich – unter Einbeziehung weiterer Motorkenndaten – wertvolle Informationen für ein perfektes Motormanagement ableiten lassen.

 

Hierzu gehören:

  • Temperatur der Ansaugluft
  • Luftfeuchtigkeit der Ansaugluft
  • Menge der Ansaugluft

 

Bei Benzinmotoren wird die Luftmassenmessung in Verbindung mit anderen Sensormessungen zur Regulierung der Kraftstoffzufuhr zum Motor verwendet. Bei Dieselmotoren dient der Luftmassenmesser zur Regelung der Abgas-Rückführrate (AGR-Rate) und zur Berechnung der maximalen Einspritzmenge.

 

Unsere Luftmassenmesser sind besonders zuverlässig und robust gegenüber Umwelteinflüssen. Durch ihr dynamisches Messvermögen tragen sie entscheidend zur Reduzierung von Fahrzeugemissionen bei.