Linder Aluminiumboote

Aluminiumboote von 3,55 - 4,60m

1966 gründete Lars-Göran Linder sein Unternehmen. In erster Linie baute er glasfaserverstärkte Kunststoff-Kanus. Als Ende der 1970er Jahre der Kanuboom förmlich explodierte, sprang Lars-Göran mit sieben Mitarbeitern und in neuen Firmenräumen auf diesen Zug auf. Schon bald verkaufte er 2000 Kanadier pro Jahr und baute auch das eine oder andere Boot.

Zu dieser Zeit entstand aus dem Familiennamen das Warenzeichen „Linder“. Gleichzeitig begann Lars-Göran, mit dem Werkstoff Aluminium zu liebäugeln. Er bereiste die USA auf der Suche nach einem richtig guten Importprodukt, fand aber nichts, was seiner Meinung nach den Namen Linder verdient hätte. Also nahm er die Sache in eigene Hände und entwickelte Aluminiumkanus, die auch sogleich reißenden Absatz fanden. Im ersten Produktionsjahr, 1981, übertraf man die finanziellen Geschäftsziele um fast 100 %, was das Markenzeichen Linder noch stärker machte.

1983 lancierte Linder sein erstes Aluminium-Ruderboot. Dabei handelte es sich um den kleinen Klassiker Fishing 410, dem das Modell Fishing 440 folgte – heute Europas meistverkauftes Boot seiner Klasse. In der Bootsklasse von bis zu 4,5 m Länge hat Linder heute in Schweden einen Marktanteil von 28 %. 2004 brachte die Familie, die zu einem Warenzeichen geworden war, die Arkip 460 auf den Markt, und 2008 lief der Sportsman 445 vom Stapel. Jetzt ist es Zeit für eine weitere Neuheit: Sportsman 445 CATCH mit der ultimativen Angelplattform!

Folgende Größen und Ausführungen stehen zur Auswahl:

Linder - Sportsman 355Linder - Sportsman 400Linder - Fishing 410Linder - Fishing 440Linder - Basic 445

 

 

Linder - Sportsman 445Linder AKRIP 460